WordPress: wpSEO, das beste SEO Plugin

WordPress Plugin wpSEO - das beste SEO Plugin für WordPress

Es gibt mittlerweile eine Unmenge an SEO-Plugins für WordPress auf dem Markt, die meisten davon Open-Source und damit kostenfrei. wpSEO jedoch ist nicht kostenfrei, sondern kostet in der günstigsten Variante € 19,99. Viele WordPress User werden dies schon fast als Frechheit ansehen, näher betrachtet bringen sie sich jedoch um die Möglichkeit des besseren Rankings bei Google.

Meine Meinung dazu: Gute Arbeit sollte auch honoriert werden, schliesslich steckt sehr viel Entwicklungsarbeit darin und es wird ein hervorragender Support angeboten. Der Entwickler des Plugins, Sergej Müller, schreibt dazu folgendes;

Auf dem Markt der WordPress-Plugins sind mehrere Erweiterungen mit dem Schwerpunkt Suchmaschinenoptimierung vertreten. Eine Vielzahl davon deckt nur einen minimalen, sekundären Teil der möglichen Optimierungen ab. wpSEO dagegen geht an die Materie gründlicher, überlegener ran und versucht die meisten relevanten Kriterien gewinnbringend einzusetzen.

Das kann ich nach eingehendem Test auf dieser Webseite nur bestätigen. Vor April diesen Jahres habe ich die ansich gute SEO-Funktion des Andy’sThemes Framework genutzt, das ja auch dieses Theme hier befeuert. Doch das Bessere ist stets des Guten Feind und daher wird diese Webseite hier nun von wpSEO optimiert.

Warum wpSEO so gut ist

Innerhalb kürzester Zeit hat wpSEO das Künststück vollbracht, das der überwiegende Anteil der Besucher auf diesen recht jungen Blog bereits über Google kommen. Das habe ich so mit noch keinem anderen SEO-Plugin erlebt. Die weiteren Vorteile von wpSEO liegen auf der Hand:

Fehler – sofern vorhanden – werden blitzschnell eleminiert, was man bei anderen Tools oft vergebens sucht. Hinzu kommen automatische Updates und ein erweitertes Sicherheitskonzept.

  • Das Plugin ist optisch wie technisch an WordPress 3.4 angepasst
  • Die Ausgabe der Metadaten erfolgt im oberen Bereich des Quelltextes
  • Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und intuitiv zu nutzen
  • Keine Anpassungen im WordPress Theme erforderlich
  • Bereits vorkonfiguriert: Empfohlene Einstellungen an Board
  • Es werden keine Banner oder sonstige Werbung eingeblendet.
  • Verfügbare Sprachen sind Deutsch und Englisch

Seit der Version 3.0.2 sind etliche neue und sehr nützliche Funktionen dazu gekommen wie zum Beispiel das Artikelbezogene Kennzeichnen von Links als Nofollow, was recht nützlich sein kann.

Weitere Neuerungen im Überblick:

  • Elterntitel als Baustein für den Titel der Seiten/Pages
  • Änderung des Algorithmus bei der Ausgabe von Metadaten
  • Hinweis auf die Kompatibilität zum Genesis Framework
  • Einführung der autoload-Methode
  • Generierung der Artikel-Permalinks aus Titel-Substantiven
  • Fallback für fehlendes Head-Tag im Quelltext
  • Ausgabe der Fehlermeldungen nur auf der Plugin-Optionsseite
  • Hinweis auf Inkompatibilität der XML-Datei aus wpSEO 2.x
  • Option: HTTP-Protokoll in Canonical-URLs bei aktivem SSL
  • Visuell- & HTML-Editor: Kennzeichnung der Links als Nofollow
  • Einbindung hochauflösender Plugin-Icons für iPad & Co.
  • Entfernung des Plugin-Icons aus der Sidebar

Was noch an wpSEO verbesserungswürdig ist

Gutes kann stets noch besser werden und es gibt schon eine Sache, die mir nicht gefällt:

Wer wie ich viel mit Custom Post Types arbeitet, steht vor dem Problem auch auf der Übersichtsseite des Custom Post Types eine perfekte Meta Description haben zu wollen. Das funktioniert bei mir gar nicht, wpSEO gibt stets nur die Titel der einzelnen Artikel in den CPTs aus.

Die Artikelbezogenen Einstellungen von wpSEO

Beispiel:

Ich benutze hier auf der Seite den Custom Post Type “Themes“. Um meinen CPT für das Navigationsmenü sichtbar zu machen, habe ich also eine leere Seite (Page) mit dem Titel “Themes” erstellt. Die einzelnen Themes werden auf der archive-themes.php aufgelistet.

Jetzt möchte ich also genau für diese archive-themes.php eine manuelle Beschreibung haben und habe bereits sämtliche Einstellungen auf der Themes Seite und in den wpSEO Einstellungen ausprobiert und nichts hilft. Ich bekomme auf der Themes-Übersicht stets nur die Titel der einzelnen Themes angezeigt.

Die falsche wpSEO Description

Auch eine kurze Mail an den Entwickler des Plugins, Sergej Müller, brachte keine Besserung – er empfahl mir nur die manuelle Beschreibung der zu dem CPT zugehörigen Seite zu nutzen – was ich bereits vorher ohne Erfolg probierte. Kann natürlich auch sein, dass ich etwas falsch gemacht habe, aber ich wüsste nicht, was…

Fazit

wpSEO ist das mit Abstand ausgereifteste und vollständigste SEO Plugin für WordPress auf dem Markt und bestens für SEO Anfänger und Profis geeignet.

7 Antworten
  1. Marcus Graf
    Marcus Graf says:

    Hey, keine Frage. wpSEO ist mit sicherheit ein gutes PlugIn, allerdings gibt es dank der großen gemeinde um WordPress sehr viele auch noch recht unbekannte Plugins. Ich persönlich nutze zurzeit “lightSEO” und kann es sehr Empfehlen. Werde mir aber bei gelegenheit auch nocheinmal wpSEO ansehen.

    Antworten
  2. Michael Karl
    Michael Karl says:

    Die kostenlos-Mentalität der WordPress-Gemeine kann manchmal schon ganz schön nerven. Festzuhalten bleibt dabei: Wer das Plugin nicht nutzen will, muss es nicht tun. Unter allen getesten SEO-Plugins geht wpSEO als klarer Sieger hervor – weswegen wir auch all unseren Kunden das Plugin wärmstens empfehlen.

    Antworten
  3. Konstantin Troussas
    Konstantin Troussas says:

    Hallo ,das tool klingt viel versprechend ich werde es gleich einmal ausprobieren.Ich habe oben gelesen sie befassen sich mit dem Thema Seo schon sehr lange.Ich hätte interesse an einem Backlink aufbau gezielt auf 2-4 Keywords können sie mir ein Angebot dafür machen und Evtl die Onpage optimierung nachbessern ?
    Die Webseite ist http://www.trebe-elektronik.de und die Keywords sind Autoalarmanlagen ,Alarmanlagen und Wegfahrsperren.Ist es möglich für diese Keywords eine Top10 Position zu bekommen ,wenn ja welcher Zeit und Geld aufwand ist dafür nötig?Ich würde mich freuen bald von ihnen zu hören ,sie können mich auch Telefonisch erreichen auf der Webseite stehen meine Kontaktdaten.

    Mit freundliche Grüße Konstantin

    Antworten
  4. Bitskin
    Bitskin says:

    schön das es bei Title und Description einen Counter hat. Gibt es auch eine SERP Vorschau oder ist die auf der ToDo liste für dieses WordPress SEO Plugin?

    Antworten
    • Andreas Hecht
      Andreas Hecht says:

      Nein, gibt es nicht. Ist meines Wissens auch nicht geplant, aber da fragst Du besser den Entwickler dieses Plugins, den Sergej Müller.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. [...] hechtmediaarts.com – WordPress: wpSEO, das beste SEO Plugin [...]

  2. [...] den SEO-Plugins und für mich die unangefochtene Nummer Eins unter den SEO-Plugins, was ich bereits hier näher erläutert habe. wpSEO ist nicht kostenlos, aber in der Classic-Lizenz mit 19,99 Euro auch nicht teuer. Auf [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>