Hecht MediaArts

Webdesign & WordPress Sicherheit Service & WordPress Themes & Online-Shop Design

10 WordPress Plugins, ohne die ich nicht leben kann

10 WordPress-Plugins, ohne die ich nicht leben kann

So richtig gut wird WordPress nur mit den richtigen Plugins, die aus einem guten Content Management System ein hervorragendes machen. Doch bei der schier unüberschaubar großen Menge an Plugins fällt die richtige Auswahl nicht immer leicht. Deshalb stelle ich heute die 10 WordPress-Plugins vor, ohne die ich nicht mehr leben kann.

Meine liebsten 10 WordPress-Plugins

1.) – wpSEO

Das wpSEO WordPress Plugin

Das meiner Meinung nach zur Zeit beste SEO-Plugin für WordPress überhaupt! wpSEO ist das Schweizer Taschenmesser unter den SEO-Plugins und für mich die unangefochtene Nummer Eins unter den SEO-Plugins, was ich bereits hier näher erläutert habe. wpSEO ist nicht kostenlos, aber in der Classic-Lizenz mit 19,99 Euro auch nicht teuer. Auf jeden Fall ist es jeden Cent wert und pusht Deine Webseite in Googles Suchergebnissen weit nach oben! Selbstverständlich bekommt man für sein Geld auch einen Killer-Support von Sergej Müller. Hier habe ich dieses Plugin ausführlich dargestellt.

2.) – Toscho DoFollow

Das DoFollow WordPress Plugin von Toscho

WordPress setzt grundsätzlich jede Kommentar-URL auf nofollow, und verdächtigt damit jeden (gewünschten) Kommentator als Spammer. Ich persönlich möchte gerne Kommentare auf diesem Blog haben und schätze meine Kommentatoren sehr, deswegen belohne ich jeden Kommentar mit einem follow Link. Toscho DoFollow installieren und jeder Link in den Kommentaren ist ein follow-Link.

3.) – BBQ: Block Bad Queries

Das BBQ: Block Bad Queries WordPress Plugin

BBQ: Block Bad Queries. Dieses kleine Script erhöht die Sicherheit einer jeden WordPress-Installation enorm, weil es schädliche URL-Requests verhindert. Extrem nützlich, sollte in keiner WordPress-Installation fehlen. Keine Konfiguration nötig!

4.) – Cachify

Das WordPress Plugin Cachify

Wer seine Webseite nicht mit riesigen WordPress-Caching-Frameworks wie W3 Total Cache überlasten möchte und es auch im Bereich der möglichen Einstellungen etwas leichter haben möchte, nutzt dieses kleine, aber feine Caching-Plugin von Sergej Müller. Cachify macht seinen Job hervorragend!

5.) – BackWPup

Das BackWPup WordPress Plugin

Wie ich bereits geschrieben hatte, gibt es nichts wichtigeres als eine gute Backup-Strategie, damit im Fall der Fälle der Schaden nicht so groß ist. BackWPup halte ich für das beste Backup-Plugin überhaupt, es beherrscht zum Beispiel auch Backups in die Dropbox oder es kann das Backup an eine E-Mail-Adresse schicken.

6.) – Limit Login Attempts

Das Limit Login Attempts WordPress Plugin

Die Installation von Limit Login Attempts ist ohne jeden Zweifel die beste Lebensversicherung für WordPress Webseiten Inhaber überhaupt. Wenn ich ein WordPress Plugin für absolut unverzichtbar halte, dann ist es Limit Login Attemps. Dieses Plugin sorgt für ein etwas sorgenfreieres bloggen, weil es die Anzahl der möglichen Logins verringert und die bei einem fehlerhaften Loginversuch ausgegebenen Fehler abändert. Ich hatte an dieser Stelle schon mal etwas ausführlicher drüber geschrieben.

7.) – Google XML Sitemaps

Das Google XML Sitemaps WordPress Plugin

Google XML Sitemaps hilft Dir, Deine Webseite schneller von Google indexieren zu lassen. Unverzichtbar aus SEO-Sicht.

8.) – Antispam Bee

Das Antispam Bee Plugin für WordPress

Das extrem gute und äußerst zuverlässige Antispam Bee Plugin für WordPress reduziert den Kommentarspam auf Null. Ich halte es für das beste Plugin gegen Spam in den Kommentaren!

9.) - Subscribe to Comments Reloaded

Das Subscribe to Comments Reloaded WordPress Plugin

Subscribe to Comments Reloaded ist das zur Zeit beste Plugin, um die Kommentar-Funktion unter WordPress etwas komfortabler zu gestalten. Hiermit können die Besucher eines Blogs die Kommentare zu einem Beitrag abonnieren.

10.) – Die Toolbox

Das coole Toolbox WordPress Plugin

Sergej Müller hat hier eines der genialsten Plugins überhaupt auf die Beine gestellt. Was genau ist die Toolbox und was genau macht dieses Plugin so einzigartig? Mit der Toolbox kannst Du Code-Snippets verwalten, die ansonsten in die functions.php gewandert wären. Das tolle ist auch, dass man einstellen kann, wo die Snippets geladen werden. Z.B. nur im Frontend (die für die User sichtbare Webseite), nur im Backend (Administrationsoberfläche) oder gar beides. Auch kann man einzelne Snippets deaktivieren. Sergej hat hierzu einen umfassenden Artikel geschrieben.

Welche WordPress Plugins haltet Ihr für unverzichtbar?

Autor: Andreas Hecht

Andreas Hecht ist WordPress Theme Entwickler aus Leidenschaft und Gründer von Hecht MediaArts. Er liebt Kaffee über alles und ist Serienjunkie.

20 Responses to “10 WordPress Plugins, ohne die ich nicht leben kann”

  1. Olena Seregina schrieb

    Hallo Andreas,
    wir nutzen im ganzen 10 WP-Plugins, paar andere als bei dir, aber:
    WP-HTML-Compression ist Standart.
    Teilweise werden eingeschaltet:
    P3 (Plugin Performance Profiler) – zum Performance Check, Speicherfresser auswendig machen.

    Broken Link Checker – kaputte linke auswendig machen.

    Sonst nutzen wir viele wp-funktionen.

    LG Olena.
    P.S:Werde deinen Blog in eine DoFollow liste eintragen.

  2. Alexander R schrieb

    Wow, sehr geile Liste. Cachify werde ich mir auf jeden Fall mal zu Gemüte führen, da ich mit W3 Total Cache im Moment so garnicht zufrieden bin. Wie die Updates rausbringen, sollte verboten werden :D Außerdem bin ich ein rießiger Fan von Sergej Müller. Empfehlen wollte ich an dieser Stelle noch WP Smush.it und BJ Lazy Load.

    Von Toolbox hatte ich bisher nichts gehört, also steht auch auf meiner Testliste.

    Danke!

  3. Michaela Steidl schrieb

    Eine tolle Liste – Die Toolbox muss ich mir auf jeden Fall mal anschauen, die kannte ich bisher noch nicht.

    Zu der Liste meiner persönlich unverzichtbaren PlugIns gehört noch Antivirus, um Themes auf möglichen Schadcode prüfen zu lassen, und Bulletproof Security als “Firewall” für meine WordPress-Installation.

  4. Michael schrieb

    Super Liste, danke dafür. Welches Plugin für ein seriöses Kontaktformular kannst du denn empfehlen?

    • Andreas Hecht schrieb

      Hallo Michael,

      ein wirklich gutes Plugin dafür ist zum Beispiel das Gravity Forms Plugin. http://www.gravityforms.com/ Ist nicht umsonst, aber sehr gut…

  5. Tatsächlich habe ich noch keines dieser Plugins im Einsatz – eine sehr interessante Liste, besonders die Toolbox kling genial! Vielen Dank für die schöne Zusammenstellung.

  6. Udo schrieb

    Sehr nütliche Liste. Habe doch einiges gefunden, was ich wohl noch nutzen werde.
    Herzlichen Dank!

    • Andreas Hecht schrieb

      Sehr gerne doch! :-)

  7. Denis schrieb

    Wirklich schöne Liste. Viele der genannten Plugins sind auch bei mir Standard.
    Obwohl ich die Plugins von Sergej sehr gerne einsetze ist die Toolbox wohl an mir vorbei gegangen, klingt aber wirklich genial. Werde sie mir auf jedenfall mal anschauen. Vielen Dank für den Hinweis!!

  8. Maik schrieb

    Hallo, wir stellen seit ein paar Tagen ein WordPress-Plugin zur Verfügung mit dem man alle relevanten SEO-Daten aus Xovi direkt in das WordPress-System einfließen lassen kann. Darunter beispielsweise Keywords aus dem Monitoring, Backlink-Daten, Sichtbarkeitsverläufe, alle Rankings der Domain, angelegte PDF-Reports etc.! Hier ein paar Details dazu: http://www.xovi.de/2013/04/api-plugin-fur-wordpress-typo3-verfugbar/

    Würden uns freuen wenn du es testest und wenn es dir gefällt deiner Liste hinzufügst. :)

    Viele Grüße

  9. Norbert Ladner schrieb

    Wirklich eine tolle Liste von Plugins.

    Wir wollen gerade von Joomla! auf WordPress umsteigen und diese Liste gibt uns einen guten Einstieg. Denn sonst benutzt man als Newbie doch viele unnütze Erweiterungen, die zudem noch meist unsicher sind.

    Eine Frage an alle: Gibt es auch sowas wie einen Warenkorb oder ein kleines Shop-Plugin?

  10. Andreas Lenné schrieb

    Hallo Namensvetter ;)

    Wem die WP Sicherheit am Herzen liegt – und es gibt genug Anlass dafür – der sollte sich das Plugin Better WP Security dringend anschauen. Es ist eines der besten Tools zur Abwehr von Eindringversuchen (man wird bereits am nächsten Tag staunen, was das Plugin bereits in der ersten Nacht geleistet hat).

    Und: Danke für Deine Liste, sie hat mir – keine Ahnung wieviel – Zeit gespart!

  11. Np schrieb

    Hey, vielen Dank für diese Liste. Werde mir einige genauer angucken. Mfg

  12. Olaf Gläßer schrieb

    Hallo Andreas, eine echt tolle Auflistung. Endlich habe ich das Plugin “Subscribe to Comments Reloaded” gefunden. Da hatte ich schon länger nach recherchiert. Hält
    das Plugin den Datenschutzrechten in Deutschland stand? LG und ein schönes
    Rest-Wochenende… Olaf Gläßer

    • Andreas Hecht schrieb

      Hi Olaf,

      es hat die sogenannte “Double-Opt-In” Option, dass heisst Du musst die Anforderung bestätigen. Damit sollte es dem genügen.

  13. Steffi schrieb

    Hey Andreas,

    ich habe mir gleich mal Antispambee installiert. Danke für die Tipps.

    Liebe Grüße aus Berlin,

    Steffi

Trackbacks and Pingbacks

  1. WordPress Plugin: Verwalte Code-Snippets aus dem Adminbereich | Hecht MediaArts 27. Februar 2013 am 14:10

    [...] 10 WordPress Plugins, ohne die ich nicht leben kann [...]

Leave a Reply

Benötigt
Benötigt
Optional

XHTML: Diese Tags kannst Du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>